DM 2013 Halle

Hallenwettkämpfe mit Gold bei den BBM und zwei 6. Plätzen bei den Deutschen Meisterschaften

Die Hallensaison bei den Senioren war dieses Jahr für mich recht kurz. Am 11.2. fanden in Potsdam die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften statt. Ich startete über die 800m. Wegen der zu Ende gehenden Ferien waren die Meisterschaften eher schwach besucht. Nur ca. 150 Athleten waren im Start. Da auf meiner Strecke die jüngeren Semester in einem eigenen Lauf gestartet wurden, war eine Auseinandersetzung mit der eigenen Uhr angesagt. Nach drei Runden mit jeweils ordentlichen 32er-Zeiten kam in der Mitte der letzten Runde die Laktatwelle ... am Ende dann die Zeit mit 2:11,22, für einen Alleinlauf ganz passabel, Meisterschaftsgold.

Schon zwei Wochen später die Deutschen Meisterschaften in Düsseldorf. Bei den hervorragend organisierten Wettkämpfen gingen am zwei Tagen insgesamt 1025 Athleten an den Start. Als ältester Teilnehmer verbesserte Otto Nawrocki von der LG Altmark in der M90 die deutsche 60m Hallenbestzeit auf 11,57 sec. Da ich letztes Jahr erstmals auch die 3.000m Norm von 9:55 mit 9:53 knapp unterboten hatte, konnte ich einen Doppelstart ins Auge fassen. Am ersten Wettkampftag die 800m. 11 Läufer waren in einem Lauf am Start, es gab ein rechtes Gedränge und ich fand mich nach den ersten 100m erst einmal auf Position 11 wieder. Das Rennen wurde vorne wohl dosiert, das Tempo war nicht allzu hoch. Bei 450m hab ich dann die notwendigen Überholmanöver gestartet, vielleicht ein paar Meter zu spät, denn am Ende war ich fast schon zu flüssig und locker auf der Zielgeraden unterwegs: Platz 6. Die Zeit mit 2:10,11 nur knapp über meiner üblichen Zielmarke von 2:09,99 ;) Bei dem taktischen Rennverlauf war das aber immer noch sehr gut, und das ist ja schon das 4. Jahr in der M45 ...

Am nächsten Tag der Start über 3.000m mit lauter neuen Gesichtern. Bisher hatte ich ja noch keine Gelegenheit gehabt die Langstreckenelite des Landes aus der Nähe zu betrachten. In einem gemischten Lauf der AK35-AK45 formierten sich schnell die Leistungsgrüppchen, ich lief ein gleichmäßiges Rennen: dreimal den Kilometer in etwa 3:15, alles wie geplant, am Ende fehlten im Endspurt ein paar Körnchen die wohl beim 800m Lauf am Vortag hängen geblieben waren. Vielleicht wäre sonst sogar ein 4. Platz drinne gewesen. Aber nur wegen der 3.000m wäre ich ja wiederum auch nicht nach Düsseldorf gefahren ... Also 6. Platz und damit Letzter der AK, was zählt war die neue persönliche Bestzeit über die 3.000m: 9:44,11. Ein schöner letzter Platz :)

Das 800m Rennen der M45 bei Youtube

Die Meisterschaften vom Samstag in der Übersicht mit dem 800m Lauf bei ca 6min hier

Alle Ergebnisse